Forschungsstelle

Die Moritz-Schlick-Forschungsstelle arbeitet an der Edition der veröffentlichten sowie nachgelassenen Schriften Moritz Schlicks und des Briefwechsels im Rahmen der Moritz-Schlick-Gesamtausgabe (MSGA). Sie wird durch das Land Mecklenburg-Vorpommern und die Universität Rostock finanziert.


Die Forschungsstelle hat die Arbeit an drei MSGA-Bänden aus Schlicks Nachlass fertiggestellt und an den Verlag übergeben:

  • II/2.2: Naturphilosophische Schriften. Nachschriften, Diktate und Notizen 1922-1936 (ca. 840 Seiten) (Hrsg. von Konstantin Leschke)
  • II/3.2: Vorlesungen, Vorträge und Fragmente zur Ethik (ca. 670 Seiten) (Hrsg. von Friederike Peters)
  • II/5.2: Schriften zum Begriff und zur Geschichte der Philosophie (ca. 1370 Seiten) (Hrsg. von Martin Lemke)

Die Bände werden derzeit für den Druck vorbereitet. Wir rechnen für das Frühjahr 2023 mit der Auslieferung.