Gebäude August-Bebel-Straße

Gebäude August-Bebel-Straße

Willkommen am Institut für Philosophie

Gebäude Parkstraße

Gebäude Parkstraße

Willkommen am Institut für Philosophie

Seminarraum 9028

Seminarraum 9028

Willkommen am Institut für Philosophie

Herzlich Willkommen!

Philosophie wird in Rostock seit der Gründung der Universität im Jahr 1419 gelehrt. In seiner jetzigen Form besteht das Institut an der Universität Rostock seit 1992. Es umfasst drei Professuren mit entsprechenden Mitarbeiterstellen zu den Schwerpunkten Theoretische Philosophie, Praktische Philosophie und Phänomenologische Philosophie. Ein wichtiger Schwerpunkt der Lehre ist die fachdidaktische Ausbildung in den Lehramtsstudiengängen "Philosophie" und "Philosophieren mit Kindern". Im Bachelorstudiengang kann Philosophie in Rostock in Kombination mit einem zweiten Fach studiert werden. Darauf aufbauend bietet das Institut einen zweijährigen Master-Studiengang „Philosophie des Sozialen“ an. Eine wichtige Forschungseinrichtung des Instituts ist die Moritz-Schlick-Forschungsstelle, zudem gibt es eine jüngst ins Leben gerufene Hermann-Schmitz-Forschungsstelle.

Sprechzeiten und Kontaktdaten

Die Kontaktdaten und Sprechzeiten aller Mitarbeiter des Instituts finden Sie hier.

Aktuelles

Erstsemesterberatung - Orientierungsveranstaltung

Erstsemesterberatung - Orientierungsveranstaltung

Für alle Erstsemester wird es am 17. Oktober im Rahmen der Einführungsvorlesung "Disziplinen der Philosophie" eine sehr empfehlenswerte und möglichst zu besuchende Veranstaltung mit den beiden Studienberatern des Institus, Dr. Klager und Dr. Kluck, geben. Näheres dazu finden Sie hier. 

Zwei Hefte der "Rostocker Phänomenologischen Manuskripte" erschienen

Als Band 27 der an der Hermann-Schmitz-Forschungsstelle betreuten Reihe erschien im Dezember 2017 von Wolf Langewitz der Beitrag "Ärztliche Haltung. Was ist das und wie kann man das erreichen?". Dabei wird der Rolle des Arztes im Kontakt mit Patienten nachgegangen. Das inzwischen schon 28. Hefte steuerte der dänische Theologe Jakob Wolf bei, der sich dem Thema "Phänomenologische Sprachphilosophie und religiöse Deutung" mit Bezugnahme auf Hans Lipps und K.E. Lögstrup widmete. Näheres zur Reihe erfahren Sie hier.

Schreibberatung bei Tobias Prill

Herr Tobias Prill bietet für interessierte Studenten und Studentinnen individuelle Schreibberatungen an. Bei Fragen zum Schreiben von Essays und Hausarbeiten erhalten Studierende aller Semester Tipps und Hilfestellung zum philosophischen Schreiben. Die Beratungstermine finden nach individueller Absprache statt. Anmeldung per Mail: tobias.prill(at)uni-rostock.de

Der Besuch einer solchen Beratung hat sich nach den Erfahrungen des Instituts als sehr sinnvoll und nützlich erwiesen, so dass zu einer Teilnahme nur ermuntert werden kann.