Gebäude August-Bebel-Straße

Gebäude August-Bebel-Straße

Willkommen am Institut für Philosophie

Gebäude Parkstraße

Gebäude Parkstraße

Willkommen am Institut für Philosophie

Seminarraum 9028

Seminarraum 9028

Willkommen am Institut für Philosophie

Herzlich Willkommen!

Philosophie wird in Rostock seit der Gründung der Universität im Jahr 1419 gelehrt. In seiner jetzigen Form besteht das Institut an der Universität Rostock seit 1992. Es umfasst drei Professuren mit entsprechenden Mitarbeiterstellen zu den Schwerpunkten Theoretische Philosophie, Praktische Philosophie und Phänomenologische Philosophie. Ein wichtiger Schwerpunkt der Lehre ist die fachdidaktische Ausbildung in den Lehramtsstudiengängen "Philosophie" und "Philosophieren mit Kindern". Im Bachelorstudiengang kann Philosophie in Rostock in Kombination mit einem zweiten Fach studiert werden. Darauf aufbauend bietet das Institut einen zweijährigen Master-Studiengang „Philosophie des Sozialen“ an. Eine wichtige Forschungseinrichtung des Instituts ist die Moritz-Schlick-Forschungsstelle, zudem gibt es eine jüngst ins Leben gerufene Hermann-Schmitz-Forschungsstelle.

Sprechzeiten und Kontaktdaten

Die Kontaktdaten und Sprechzeiten aller Mitarbeiter des Instituts finden Sie hier.

Aktuelles

Ausfall Sprechstunde bei Dr. Klager

Am 26. Juni 2018 entfällt die Sprechstunde bei Herrn Dr. Klager wegen gleichzeitig stattfindender Examensprüfungen.

Tutorien und Vermittlungskompetenzmodul

Sehr geehrte Studentinnen und Studenten,

ich möchte noch einmal an das VK-Modul erinnern, welches Sie im dritten Semester des BA-Studiengangs verpflichtend absolvieren müssen, wenn Sie Philosophie im Erstfach gewählt haben.

Für dieses Modul müssen Sie am Blockseminar „Präsentieren, Moderieren, Visualisieren“ teilnehmen, das Anfang im September 2018 als Blockseminar angeboten wird. An dieses Vorbereitungsseminar schließt sich ein phil. Praktikum an, das Sie selber organisieren dürfen. Am Institut für Philosophie der Universität sind in diesem Semester einige solcher Praktikantenstellen frei - bei mir können Sie zum Beispiel als TutorInnen für die "Einführung in die Philosophie" aktiv werden . Sie dürfen aber auch außerhalb der Universität geeignete Praktika absolvieren. Über die Länge und Angemessenheit des Praktikums sprechen Sie bitte mir mir an diesem Vorbesprechungstermin.

Für die Tutorien werden engagierte TutorInnen gesucht, die mit der Durchführung der Veranstaltungen ihren VK-Schein (obligatorische Vermittlungskompetenz im BA-Studiengang) erwerben können. Aber auch LehramtsstudentInnen sind herzlich eingeladen und können wertvolle Erfahrungen im Unterrichten sammeln oder ihre Urlaubskasse aufbessern. (Der wichtigste Begriff hier ist "engagiert".)

Für all dies ist Ihre Teilnahme an der Vorbesprechung am 21. Juni 2018 um 13:15 Uhr im SR 9028 notwendig.

Beste Grüße

Christian Klager

Studentische Hilfskräfte gesucht

Im April 2018 hat das DFG-Projekt „Formale Verursachung bei Aristoteles und in der analytischen Metaphysik und Wissenschaftsphilosophie“ seine Arbeit aufgenommen. Zur Unterstützung einer im Rahmen des Projekts stattfindenden internationalen Tagung „Formal Causation“ suchen wir

2-3 studentische Hilfskräfte (SHK oder SHK-BA)

Mit einem Beschäftigungsumfang von 4 Wochenstunden zunächst vom 1.10. bis 31.11.2018. Zu den Aufgaben wird neben der Vor- und Nachbereitung der Tagung die Betreuung der Teilnehmer, der Präsentationstechnik und des Caterings gehören.

Voraussetzungen:

• Gute Englischkenntnisse

• Organisatorische Begabung

• Zeitliche Verfügbarkeit während der Tagung vom 21. bis 24. Oktober

 • Zuverlässligkeit

Von Vorteil ist ein Interesse für die Themen der Tagung (Aristoteles, analytische Metaphysik, Wissenschafts¬philosophie). Ein Pkw-Führerschein könnte möglicherweise ebenfalls nützlich sein.

Die Weiterbeschäftigung im Rahmen des Projekts ist prinzipiell möglich. Im Rahmen des Projekts können auch Abschlussarbeiten angefertigt werden.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit einem Motivationsschreiben, einem tabellarischen Lebenslauf, einer Auflistung bisheriger Studien- und Prüfungsleistungen und der Angabe eines Hochschullehrers, der über Ihre Person Auskunft geben kann, bis zum 25. Juni an Petter Sandstad, petter.sandstad@uni-rostock.de.

Zwei Hefte der "Rostocker Phänomenologischen Manuskripte" erschienen

Als Band 27 der an der Hermann-Schmitz-Forschungsstelle betreuten Reihe erschien im Dezember 2017 von Wolf Langewitz der Beitrag "Ärztliche Haltung. Was ist das und wie kann man das erreichen?". Dabei wird der Rolle des Arztes im Kontakt mit Patienten nachgegangen. Das inzwischen schon 28. Hefte steuerte der dänische Theologe Jakob Wolf bei, der sich dem Thema "Phänomenologische Sprachphilosophie und religiöse Deutung" mit Bezugnahme auf Hans Lipps und K.E. Lögstrup widmete. Näheres zur Reihe erfahren Sie hier.

Schreibberatung bei Tobias Prill

Herr Tobias Prill bietet für interessierte Studenten und Studentinnen individuelle Schreibberatungen an. Bei Fragen zum Schreiben von Essays und Hausarbeiten erhalten Studierende aller Semester Tipps und Hilfestellung zum philosophischen Schreiben. Die Beratungstermine finden nach individueller Absprache statt. Anmeldung per Mail: tobias.prill(at)uni-rostock.de

Der Besuch einer solchen Beratung hat sich nach den Erfahrungen des Instituts als sehr sinnvoll und nützlich erwiesen, so dass zu einer Teilnahme nur ermuntert werden kann.