Tobias Prill, M.A.

Wissenswertes

Arbeitsschwerpunkte / Interessengebiete: 

  • Sozialphilosophie
  • Politische Philosophie
  • Ethik (insbesondere Medizin- u. Medienethik)
  • (Neue) Phänomenologie  

Werdegang:

  • seit 01/2019: wissenschaftlicher Mitarbeiter | Projektmanagement; Landesweites Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung M-V (ZLB), Projekt "SELFIE" (SELbsterkundung und Förderung Individueller Entscheidungen; Potenzialanalyse M-V), Universität Rostock
  • Schuljahr 2018/2019: Vertretungslehrer (Astronomie; Warnowschule Papendorf)
  • 02/2018 - 12/2018: wissenschaftliche Hilfskraft am Landesweiten Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung M-V (ZLB), Projekt "SELFIE" (SELbsterkundung und Förderung Individueller Entscheidungen; Potenzialanalyse M-V), Universität Rostock
  • seit 10/2017: Promotionsstudent, Philosophie, Universität Rostock
  • 10/2015 - 09/2017: Studium der Philosophie des Sozialen (M.A.), Universität Rostock (Abschlussarbeit: "Über die Rolle sozialer Resonanz für den Populismus - Inwieweit ist der Resonanzbegriff von Hartmut Rosa auf das Phänomen des Populismus anwendbar?")
  • 10/2012 - 09/2015: Studium der Philosophie und Kommunikations- u. Medienwissenschaft (B.A.), Universität Rostock (Abschlussarbeit: "Auswege aus der 'Beschleunigung'? - Eine Auseinandersetzung mit Hartmut Rosa")

Lehrveranstaltungen:

  • Populismus - das "Gespenst" der Volksherrschaft (WS 2018/19)
  • Rousseaus "Vom Gesellschaftsvertrag" (SS 2018)
  • Tutorien zum Grundkurs "Einführung in die Philosophie" (WS2013/14, WS2015/16, WS2016/17)
  • Schreibwerkstatt im WS2016/17  

Mitgliedschaften:

  • Gesellschaft für Neue Phänomenologie e.V.
  • Gesellschaft der Förderer der Universität Rostock e.V.
  • seit 10/2017: gelegentliche Übersetzungsarbeiten für WEbuilding e.V.
  • ehemals Mitglied im Fachschaftsrat der Philosophie der Universität Rostock 'PROvoKANT' (2014-2017)