Anne-Marie Freitag, M.A.

Anne-Marie Freitag

Wissenswertes

Lehrbeauftragte am Institut für Philosophie

geboren 1989 in Rostock

E-Mail: anne-marie.freitag(at)uni-rostock.de

Arbeitsschwerpunkte:
Neue Phänomenologie; Ethik und Angewandte Philosophie; Philosophische Praxis und Therapie; Philosophie der Liebe und Beziehungen; Freiheit und Gesundheit im therapeutischen Kontext

Werdegang:

2009-2012 BA-Studium in den Fächern Philosophie und Erziehungswissenschaft an der Universität Rostock mit der Bachelorarbeit"Tötung auf Verlangen - Über die Zulässigkeit der aktiven Sterbehilfe auf Grundlage einer interessenfundierten Ethik unter Beachtung der Positionen von Norbert Hörster und Peter Singer"

seit 2012 Ausbildung zur psychosozialen Kunsttherapeutin am Institut für Kunst und Therapie Potsdam e.V.

2012-2015 MA-Studium im Fach Philosophie des Sozialen mit dem Schwerpunkt der Sozialphänomenologie an der Universität Rostock und der Masterarbeit "Freiheit in der Liebe - Über die Gestaltungsmöglichkeiten glücklicher Liebesbeziehungen"

WS 2011/2012, WS 2012/2013, WS 2013/2014 Tutorin zur Einführung in die Disziplinen der Philosophie am Institut für Philosophie der Universität Rostock

September 2014 Vortrag im Rahmen des Ersten Studierendenkongresses für Philosophie an der Wilhelms-Universität Münster mit dem Titel: 'Über die mögliche Entfremdung des Selbst in Romantischen Liebesbeziehungen'

WS 2014/2015 Metatutorin zur Durchführung des Seminars 'Leiblichkeit in der Lehre' am Institut für Philosophie der Universität Rostock

2011-2015 Mitarbeit im Fachschaftsrat 'PROvoKANT' der Philosophiestudierenden der Universität Rostock

2013-2015 Stipendiatin der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

seit April 2016 Promotionsstudentin und Lehrbeauftragte am Institut für Philosophie der Universität Rostock